Strassenevangelisation

Post image for Werft eure Zeugnisse nicht vor die Schweine (Tag 14)

Im Baseball gibt es eine Art von Werfer, der ‘closer’ genannt wird. Er hat einen sehr kraftvollen Arm und der Trainer setzt ihn am Ende des Spiels ein, um das Spiel zu gewinnen. Aber wenn der Trainer ihn zu früh reinbringt, kann das gegnerische Team sich an sein Tempo gewöhnen und so mehr Punkte holen.

Der ‘closer’ muss an der richtigen Stelle benutzt werden.

Meiner Meinung nach ist Dein persönliches Glaubenszeugnis, wie Du Jesus kennengelernt hast, eine Art ‘closer’. Es ist ein sehr mächtiges Mittel in evangelistischen Begegnungen, weil es das Evangelium in Deinem Leben aus erster Hand zeigt. Aber wie ein guter Trainer musst Du wissen, wann Du es einsetzt.  weiter lesen…

Post image for Werde bequem mit Eindringlingen, sowie Jesus (Tag 13)

Meine Frau, damals meine Freundin, und ich hatten für 1 Jahr eine Fernbeziehung bevor ich nach Deutschland zog. In dem einen Jahr kam ich 4 Mal nach Deutschland und sie flog zwei Mal zu mir nach Texas.

Eines Abends auf einem unserer Dates in der Innenstadt von Dallas fingen wir uns an zu streiten. Wir stritten damals eine Menge, aber ich war in sie verliebt, so dass ich niemals unsere Differenzen als unüberbrückbar ansah.

Während wir uns also auf der Strasse in den Haaren lagen, kam ein Mann auf uns zu und fragte, ob wir Anlasserkabel hätten, weil seine Autobatterien den Geist aufgegeben hatten.

Wie ich reagierte ist auf gar keinen Fall ein tolles Beispiel für Evangelisation.
weiter lesen…

Post image for Unerwartete Abenteuer: Tag 10 – BabyBjörn Predigen

Ich bin kein Prediger, aber ich habe etwas getan, von dem ich sicher bin, dass es kein Prediger vor mir jemals getan hat: Ich habe mit einem vor meinem Bauch hängenden Baby auf der Strasse gepredigt.

Vor ungefähr 5 Jahren war meine Frau zusammen mit ihrem Lobpreisteam zu einem evanglistischem Einsatz namens “Meet Jesus” in Copenhagen eingeladen worden. Ich musste mitkommen, weil Philippa damals noch ein Säugling war. Sie bekamen die Genehmigung mitten in der Innenstadt zu spielen um eine Menge anzusammeln, damit sie ein paar Kurzpredigten hören konnten.

Es war ein wunderschöner Tag, und meine kleine Tochte hing im Babybjörn weiter lesen…

Unerwartete Abenteuer: Tag 5 – Ablehnungstraining

August 7, 2012
Thumbnail image for Unerwartete Abenteuer: Tag 5 – Ablehnungstraining

Mark Mittelberg, einer der Autoren von “The Unexpected Adventure” (Partnerlink) erzählt eine peinliche Geschichte, wie es für ihn war, als er von einer Tür- zu Tür Evanglisation in eine Situation hineinkam, wo er seine Hosen ausziehen musste.

Die Geschichte ist komplett unschuldig. Nachdem er viele Male lang an der Tür abgelehnt wurde, lud ihn ein Immigranten- Paar zu sich ins Haus. Eine Flasche Champagner kippte aus Versehen über ihn.

weiter lesen…

“Free Prayer Here!”: 3 Fehler in einer evangelistischen Begegnung

July 31, 2012
Thumbnail image for “Free Prayer Here!”: 3 Fehler in einer evangelistischen Begegnung

Ein Freund von mir bietet Gebet für vorbeigehende Passanten jeden letzten Sonntag im Monat direkt vor unserem Kirchengebäude. Er hat ein Banner, auf dem steht: “Free Prayer Here” Ich bin letzten Sonntag dazugestoßen.

Es ist schwierig für mich auf Fremde einfach so zu zu gehen. Aber als ich durch Gebet und dem Zusehen von meinem mutigen Freund aufgewärmt war, ging ich auf ein junges Pärchen zu und fragte sie, ob sie “kostenloses Gebet” haben wollen würden.

“Ist es nicht immer umsonst?” fragte der Mann.

“Nun, normalerweise kostet es etwas, aber heute ist es umsonst” sagt ich witzelnd. “Natürlich ist es umsonst.” Allein das Wort bringt Aufmerksamkeit von Leuten.

weiter lesen…