evangelistisch

Post image for Draufgänger-Dan oder Wohlbedachter-Walter? Wer ist der ideale Evangelist? (Tag 17)

Fernsehen kann meine Frustration mit dem Alltagsleben nähren. Meine Frau und ich mögen eine US Serie, die Burn Notice heißt. Sie handelt von einem Spion, der seinen Job verliert (sog. gebrandmarkt wird) und ein Team von hochspezialisierten Leuten zusammenstellt, um tägliche lebensbedrohliche Situationen zu lösen und seinen Job zurück zu bekommen.

Jeder Tag ist vollgepackt mit einem Ziel: zu entwischen, etwas herauszufinden, zu retten, großartig sein…

Der Abspann kommt und ich fühle mich noch stärker in meine Haltung von “mein armes Sklavenleben des Alltags” (Schniff, schniff…) zurückgeworfen. weiter lesen…

Post image for Eine andere Art von Evangelisation…Nicht wie Billy (Tag 16)

Stein im Schuh ist dem Thema gewidmet, so wie Jesus in Gesprächen mit denjenigen zu sein, die nicht an Jesus glauben. Also wird es Dich vielleicht überraschen, dass die Zahl derer, die ich in einem Gebet angeleitet habe, Jesus zum ersten Mal zu begegnen, in meinen fast 15-jährigem Christsein so zwischen 5 und 10 liegt.

Ich war der erste Christ in meiner Familie und würde gerne sagen können, dass die Errettung von meinem Bruder, meiner Schwester, Mutter, Großmutter und Großvater durch ein Übegabegebet mit mir gekommen ist. Aber mir ist es nicht peinlich zuzugeben, dass dies nicht der Fall war.

Hier ist warum: weiter lesen…

Unerwartete Abenteuer: Tage 1 & 2

by BJ on August 1, 2012

Mein Freund James aus der Gemeinde schlug vor, das Buch The Unexpected Adventure: Taking Everyday Risks to Talk with People about Jesus (Partnerlink) von Lee Strobel und Mark Mittelberg zu lesen. Der Titel klang vielversprechend und so lud ich mir ein Beispielexemplar von Amazon auf meinen Kindle.

Genau wie der Titel es vermuten läßt, geht es um die Abenteuer, die Christen beim Evangelisieren haben. weiter lesen…

“Free Prayer Here!”: 3 Fehler in einer evangelistischen Begegnung

July 31, 2012
Thumbnail image for “Free Prayer Here!”: 3 Fehler in einer evangelistischen Begegnung

Ein Freund von mir bietet Gebet für vorbeigehende Passanten jeden letzten Sonntag im Monat direkt vor unserem Kirchengebäude. Er hat ein Banner, auf dem steht: “Free Prayer Here” Ich bin letzten Sonntag dazugestoßen.

Es ist schwierig für mich auf Fremde einfach so zu zu gehen. Aber als ich durch Gebet und dem Zusehen von meinem mutigen Freund aufgewärmt war, ging ich auf ein junges Pärchen zu und fragte sie, ob sie “kostenloses Gebet” haben wollen würden.

“Ist es nicht immer umsonst?” fragte der Mann.

“Nun, normalerweise kostet es etwas, aber heute ist es umsonst” sagt ich witzelnd. “Natürlich ist es umsonst.” Allein das Wort bringt Aufmerksamkeit von Leuten.

weiter lesen…

20 Tips für Glaubensgespräche

April 4, 2012
Thumbnail image for 20 Tips für Glaubensgespräche

Ich habe vielen einflußreichen Christen in Hamburg und in Deutschland die folgende Frage gestellt: Welchen konkreten Tip würdest Du jemanden geben, der seine evangelistischen Glaubensgesprächen mit anderen Leuten qualitativ (nicht quantitativ) verbessern möchte? Und ich haben mir ca. 20 Tips geschickt bekommen!  Ich habe diese Tips nach Wortzahl geordnet.  Wenn einer Dir gefällt, dann klick […]